Seit dem 01.04.1995 führt die Gemeinde Oppach dieses Wappen. Das in Schildform ausgebildete Wappen wird von einem grünen Rand eingefasst, der auf das den Ort umgebende Landschaftsschutzgebiet "Mittellausitzer Bergland" hinweist. Das Grün der obenstehenden Blätter sowie der weiße Untergrund der oberen Schildhälfte nehmen die Farben des Freistaates Sachsen auf. Das Blau des gewellten Bandes und das Gelb des Untergrundes der unteren Schildhälfte spiegeln die Farben der Oberlausitz wider. Das gewellte Band soll das Beiersdorfer Wasser darstellen. Dieser Bachlauf, der ab dem Busbahnhof "Alter Graben" heißt, teilt den Ort - so wie das Band das Wappen. Die Entstehung des Ortsnamens geht wohl auch auf diesen Bach zurück: "Oberhalb des Baches" – "Oberbach" – "Obbach" - "Oppach.“ Um das Dorf Oppach herum gibt es vier Ortsteile: Picka, Lindenberg, Eichen und Fuchs. Drei davon sind im Wappen symbolisch durch Blätter dargestellt: der Ortsteil Lindenberg durch das Lindenblatt, der durch evangelische Exulanten aus Schirgiswalde gegründete Ortsteil Eichen (im "Eichengrund") durch das Eichenblatt und der durch böhmische Exulanten aus Fugau gegründete Ortsteil Fuchs (die "Fug'schen") durch ein Birkenblatt, welches wohl auf das Adelsgeschlecht Berka von der Duba verweisen soll. Die Gleichfarbigkeit der Blätter soll die Zusammengehörigkeit der Ortsteile im Ort Oppach ausdrücken. Die grafische Anordnung der Blätter verweist auch auf die geografische Lage der Ortsteile in Bezug auf das Dorfzentrum: Lindenberg im Nordwesten, Eichen im Nordosten und Fuchs im Süden.



Wetter Oppach
© meteo24.de


Bäumchengalerie

Bäumchengalerie

Oppacher Mineralquellen


Facebook


Fünfgemeinde


Termine Gemeinderat

Hier die nächsten Sitzungs-
termine des Gemeinderats und der beschließenden Ausschüsse:

24.04.2014, 19.00 Uhr
Gemeinderat

08.05.2014, 19.00 Uhr
Technischer Ausschuss

15.05.2014, 19.00 Uhr
Verwaltungsausschuss

Die Tagesordnungen der öffentlichen Sitzungen werden spätestens am Freitag vor der jeweiligen Sitzung hier im Internet sowie per Aushang in den Schaukästen der Gemeindeverwaltung ortsüblich bekanntgemacht.

Haus des Gastes

Von November bis April gelten wieder folgende verkürzte Öffnungszeiten im Haus des Gastes "Schützenhaus":

Dienstag 13.00 - 18.00 Uhr
Freitag 13.00 - 16.00 Uhr


Auf Ihren Besuch freuen sich Frau Paul und Frau Lischke.

Das Büro im Haus des Gastes kann ebenfalls kontaktiert werden über den Anrufbeantworter Tel. 035872/32054 oder über E-Mail "tourist-oppach@t-online.de".

Polizeiposten Oppach

August-Bebel-Straße 7

Sprechstunde: dienstags 15.00 - 18.00 Uhr

Bürgerpolizisten: Herr PHM Hempel und Herr POM Reimann

Tel.: 035872/699990 oder 0173/9618679 oder Revier Löbau 03585/865211


Amt 24 - EU Dienstleistungsrichtlinie


Leader Region - Zentrale Oberlausitz
LEADER-Region
Zentrale Oberlausitz



Startseite


Rathaus Oppach (Foto: Stefan Hornig) Tagesordnung der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 24.04.2014

1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Bestätigung der Tagesordnung
3. Protokollbestätigung
4. Bürgeranfragen
5. Jahresbericht der Leiterin der Kindertagesstätte
6. Beschlussfassung zur 2. Ergänzung der Zweckvereinbarung zwischen der Gemeinde Oppach und der Stadt Neusalza-Spremberg zum Grundschulbezirk Oppach
7. Beschlussfassung zur Auftragsvergabe der örtlichen Prüfung der Eröffnungsbilanz und des Jahresabschlusses 2013 der Gemeinde Oppach
8. Beschlussfassung zur Annahme von Spenden
9. Informationen
10. Verschiedenes

Die öffentliche Sitzung beginnt um 19.00 Uhr und findet im Ratssaal des Rathauses statt.

Es schließt sich eine nichtöffentliche Sitzung an.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an der öffentlichen Sitzung teilzunehmen.


Geschäftsführer T. Hölzel - ATN Hölzel GmbH Oppach (Foto: OSV) Tag der offenen Tür bei der ATN Hölzel GmbH Oppach

Am Sonnabend, dem 10.05.2014, lädt die Firma ATN anlässlich der Einweihung der neuerbauten Halle von 11.00 bis 17.00 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Die Gäste erwartet ein buntes Programm mit vielfältigen Angeboten für die ganze Familie.

Die ATN Hölzel GmbH hat ihren Hauptsitz seit 2008 im Oppacher Teil des Gewerbegebiets Wassergrund. Die Firma beschäftigt derzeit 195 Mitarbeiter/innen und hat einen Jahresumsatz von 30 Mio. Euro. Sie betreibt Niederlassungen in Spanien, Brasilien, China und den USA.

Im Rahmen des 17. Unternehmerkonvents des Ostdeutschen Sparkassenverbandes am 21.11.2013 in Potsdam erhielt Geschäftsführer Torsten Hölzel den Preis "Unternehmer des Jahres". H i e r finden Sie den in diesem Zusammenhang produzierten Präsentationsfilm zur Firma ATN und zur Gemeinde Oppach.


Baustelle Bau- und Ordnungsmaßnahmen in der Gemeinde Oppach

Auf folgenden Straßen im Ortsgebiet kommt es zu Behinderungen oder Sperrungen:

- neu: Waldstraße (zeitweilige Behinderungen), Grund: Reparaturarbeiten nach Rohrbruch, 23./24.04.2014

- neu: Fuchsweg (zeitweilige Sperrung), Grund: Freileitungsarbeiten mit Hubsteiger (Baumausschnitt), 25.04.2014

- Kastanienallee (B 98) zwischen Busbahnhof und Einmündung auf B 96 (zeitweilige halbseitige Einengung der Fahrbahn), Grund: Verlegung Kabel Gehwegbeleuchtung, 12.03.-30.04.2014

- Zufahrt zu den Sportanlagen und zum Freibad (zeitweilige Vollsperrung), Grund: Ersatzneubau der Brücke, Baubeginn: 17.03.-15.05.2014

- Zufahrt Hotel "Gondelfahrt" (Vollsperrung mit Umleitung über Querweg und Am Alten Graben), Reparatur Hochwasserschäden geplant für 2014

Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter des Ordnungsamtes und der Bauverwaltung der Gemeindeverwaltung Oppach gern zur Verfügung.


Kommunalwahl (Foto: nr-kurier.de) Kandidat/innen für Gemeinderat stehen fest

Der Gemeindewahlausschuss hat am 24.03.2014 beschlossen, dass zur Gemeinderatswahl am 25.05.2014 folgende 4 Wahlvorschläge auf dem Stimmzettel stehen werden:

1. Freie Wähler (7 Kandidat/innen)
2. Christlich Demokratische Union Deutschlands - CDU (5)
3. Oppacher Bürgerliste e. V. (7)
4. Sozialdemokratische Partei Deutschlands - SPD (1)

Die Namen der Kandidat/innen werden im Amtsblatt der Gemeinde Oppach Ausgabe April 2014 bekanntgemacht (Erscheinungsdatum: 07.04.2014).

Zu vergeben sind 14 Sitze im Gemeinderat. Derzeit haben die Freien Wähler 6 Sitze, die CDU 4, die Oppacher Bürgerliste 3 und die SPD 1.

Am 25.05.2014 nicht zur Wahl steht der Vorsitzende des Gemeinderats. Die nächste Bürgermeisterwahl in Oppach findet voraussichtlich am 07.06.2015 statt.


Viele weitere Informationen finden Sie…

…im monatlich erscheinenden Amtsblatt der Gemeinde Oppach, das Sie gleich hier bequem am Computer lesen können.

Hier geht es zur aktuellen Ausgabe: April 2014

Unter "Amtsblatt online" finden Sie auch ein Archiv mit den Amtsblättern ab Jahrgang 2006.


Brücke Hartplatz vor der Sanierung (Foto: Peter Domaschke) Brücke Hartplatz nach der Sanierung (Foto: Felicitas Sensenschmidt
Vorher - Nachher


Brücke zwischen Hart- und Grünplatz

(Stadionanlage
am Lindenberg)


In dieser neuen Rubrik wollen wir Ihnen anhand von "Vorher-Nachher-Fotos" erfolgreich durchgeführte Baumaßnahmen in der Gemeinde zeigen. Die Anregung dazu geht auf Gemeinderätin Felicitas Sensenschmidt zurück, die im Technischen Ausschuss mitarbeitet.

Die Auflager der Brücke zwischen Hart- und Grünplatz im Stadion am Lindenberg sowie die angrenzenden Böschungen wurden beim Hochwasser 2010 weggespült bzw. sehr stark beschädigt. Die Brücke selbst war nicht betroffen.

Im Oktober 2013 bekam die Fa. Hermann Neitsch Nachfolger GmbH aus Cunewalde den Auftrag für die Reparaturleistungen, die einen Umfang von 10.278,63 € hatten. Die Gemeinde bekam Fördermittel für diese Maßnahme in Höhe von 9.000,00 €.

Die Bauarbeiten begannen am 13.11.2013 und endeten am 29.11.2013.


21.08.2014 - Tag der Oberlausitz Liebe Oberlausitzer!

macht alle mit und begeht jährlich am 21. August würdig den Tag der Oberlausitz! Er ist in den Köpfen von Oberlausitzer Bürgern entstanden, denen die Heimat am Herzen liegt! Der Tag der Oberlausitz ist ein Aktions- und Gedenktag, ein Tag der regionalen Besinnung an allen Orten der Oberlausitz.

Liebe Oberlausitzer Unternehmer und Vereine,
werdet an diesem Tage selbst aktiv und helft mit, eure Heimat zu einer bedeutenden Region in Europa zu machen! Das gilt für Einzelpersonen, Familien, Jugendgruppen, Vereine, Schulen und Unternehmen. Neue Ideen sind gefragt!

Liebe Oberlausitzer,
toleriert die sprachlichen und ethnischen Unterschiede zwischen den Oberlausitzern deutscher, sorbischer und polnischer Nationalität! Einigkeit macht stark!

Liebe Oberlausitzer,
hisst zum Zeichen eurer Heimatliebe die blau-goldene (blau-gelbe) Oberlausitzflagge! Ihr könnt diese im Online-Shop von Sachsen Fahnen unter http://www.vispronet.de/fahnen-stoffbanner/sonderfahnen.html direkt erwerben.

Liebe Oberlausitzer,
lasst euch eure Traditionen, Bräuche, Eigenarten weder schlechtreden noch nehmen und besinnt euch auf das Selbstwertgefühl eurer Vorfahren!

Liebe Oberlausitzer,
macht euch mit eurer Geschichte vertraut, besucht Museen, Ausstellungen, Vorträge oder heimatbezogene Veranstaltungen!

Liebe Oberlausitzer,
ladet eure Kinder, Enkelkinder, Verwandten oder Nachbarn ein und trefft euch, u. a. zu Wanderungen, Radtouren, Ausfahrten in der schönen Natur der Oberlausitz!

Liebe Bäcker, Fleischer, Köche, Gastwirte aus der Oberlausitz,
bietet euren Kunden und Gästen traditionelle Erzeugnisse und Gerichte an!

Liebe Kulturschaffende und Sportfreunde aus der Oberlausitz,
organisiert an diesem Tage und den Wochenenden kleine oder größere Veranstaltungen und stellt euren Verein oder eure Mannschaft einer breiten Öffentlichkeit vor!

Bitte tragt eure Aktivitäten und Veranstaltungen, die in am 21. August und in der 2. Augusthälfte stattfinden, ein in: http://www.hans-klecker.de/veranstaltungen-zum-tag-der-oberlausitz oder www.tag-der-oberlausitz.de oder www.oberlausitztag.de.

Kuratorium Einige Oberlausitz e.V. + Bürgerforum Oberlausitz


Informationsflyer Kegelbahnverleih Kegelbahn zum Ausleihen

Aus dem Erlös der 675-Jahr-Feier der Gemeinde Oppach im Jahr 2011 haben die Oppacher Vereine den Bau einer neuen, transportablen Kegelbahn finanziert.

Diese Kegelbahn wird in Zuständigkeit des Ski-Clubs Oppach auch an Interessenten ausgeliehen.

Zu den Konditionen und Kontaktdaten der Ausleihe bitte den Flyer anklicken.



Informationsbroschure Gemeinde Oppach Informationsbroschüre über die Gemeinde Oppach

Ende Mai 2013 ist eine vollkommen neu gestaltete und reich illustrierte Informationsbroschüre über Oppach erschienen, die vom Mediaprint Infoverlag Mering in enger Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung Oppach herausgegeben wurde.

Jeder Oppacher Haushalt hat bereits ein Exemplar freihaus erhalten. Weitere Exemplare für Gäste und zum Versenden liegen u. a. im Rathaus, im Haus des Gastes sowie bei den Vermietern aus.

Ein herzlicher Dank gilt den Unternehmen, Handwerkern, Einrichtungen und Freiberuflern, die durch ihre Annoncen das Erscheinen dieser neuen Broschüre ermöglicht haben.

Selbstverständlich gibt es die Broschüre auch als Online-Fassung (Dateigröße: 12,7 MB).

Wir wünschen viel Vergnügen bei der Lektüre!

Aktueller Hinweis: Derzeit wenden sich wieder einmal Trittbrettfahrer mit ominösen Telefonaten und Anschreiben an verschiedene Inserenten der Informationsbroschüre und wollen Geld, weil derzeit angeblich an einer Neuauflage der Broschüre gearbeitet wird. Das ist definitiv nicht der Fall! Bitte gehen Sie diesen Gaunern nicht auf den Leim!


Blick Richtung Waldstraße und Ahornweg (Foto: Johannes Schmidt) Attraktive Grundstückspreise am Wohnungsbaustandort Ahornweg!

Zusätzlich: Kinderbonus!


Unlängst hat der Gemeinderat beschlossen, dass der Grundstückspreis am Wohnungsbaustandort Ahornweg von 36,81 EURO auf 29,-- EURO pro Quadratmeter abgesenkt wird.

Zusätzlich gibt es nun auch einen Kinderbonus. Pro Kind, das im Haushalt der Bauherrschaft lebt, werden 4,-- EURO pro Quadratmeter vom Kaufpreis erlassen.

Für mehr Informationen bitte hier klicken.

Bei Interesse vereinbaren Sie einfach einen Gesprächstermin mit der Gemeindeverwaltung Oppach unter 035872/383-0 oder senden Sie eine E-Mail an rathaus@oppach.de.


Fotoaktion Oppacher Kinder und ihre Bäume

Seit dem Jahr 2001 erhalten alle bei der Geburt ihres Kindes in Oppach gemeldeten Familien eine Begrüßungsurkunde für ihr Neugeborenes sowie einen Gutschein für ein Bäumchen.

Seit dem 01.01.2001 wurden in Oppach 260 Kinder geboren.

Wurden seitdem aber auch 260 Bäumchen gepflanzt?

Um das herauszubekommen sind alle Eltern aufgefordert, ein Foto von Ihrem Nachwuchs mit dem zugehörigen Bäumchen zu machen und an die Gemeindeverwaltung zu schicken. Das Fotomaterial sollte möglichst aktuell sein und in digitaler Form eingereicht werden - am besten gleich direkt per E-Mail. Es wird davon ausgegangen, dass mit der Übersendung der Fotos die Erlaubnis erteilt wird, die Bilder im Internet zu veröffentlichen - zusammen mit dem Vornamen des Kindes, dem Jahr der Geburt und der Art des Baumes.

Hier geht es zur Fotogalerie

Es wäre sehr schön, wenn recht viele Familien bei dieser Foto-Aktion mitmachen!


Willi-Hennig-Grundschule (Foto: B. Hornig) Die Oppacher Schule hat einen Namen

Seit dem 31.08.2013 trägt die Oppacher Schule den Namen "Willi-Hennig-Grundschule"

Anlass der Namensgebung ist der 100. Geburtstag, den Willi Hennig (1913 - 1976) am 20. April 2013 begangen hätte.

Willi Hennig Ausführliche Informationen über ihn und sein Schaffen sind in den Amtsblättern der Gemeinde Oppach zu finden (Ausgaben Februar, April, Juni und August).

Die Idee, die Oppacher Schule, in welche Willi Hennig von 1921 bis 1927 ging, nach diesem bedeutenden Biologen und Wissenschaftler von Weltrang zu benennen, stammt von Uwe Hornig, der in Oppach lebt und selbst Biologe ist.

H i e r können Sie ein sehr schöne Zusammenfassung aller wichtigen Daten und Informationen über das Leben und Werk Willi Hennigs herunterladen. Der Artikel (Autor: Prof. Dr. Willi Xylander) erschien kürzlich in der Zeitschrift "Sekretär", die von der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) herausgegeben wird.


Gästebuch im Internet

Hat es Ihnen als Gast in Oppach gefallen oder nicht?
Was halten Sie von dieser Homepage?
Oder möchten Sie uns auf diesem Wege noch etwas anderes mitteilen?

Hier geht es zum Gästebuch

Wir freuen uns auf Ihren Gästebucheintrag!

Hinweis: Die Gästebucheinträge werden nicht sofort aktiviert, sondern unterliegen einer vorherigen Prüfung. Denn das Gästebuch der Gemeinde soll weder zugemüllt noch missbraucht werden. Wir bitten hierfür um Verständnis.


Postkarte Gemeinde Oppach (Hrsg. Gemeindeverwaltung Oppach) Wie wär's mit einer Postkarte von Oppach?

Seit kurzem gibt es eine neue Ansichtskarte von Oppach.

Die von der Gemeindeverwaltung Oppach herausgegebene Postkarte ist u. a. im Haus des Gastes "Schützenhaus", im Rathaus, im Geschäft "Bunte Palette" und in der "Erntekranzbaude" erhältlich.

Wir würden uns freuen, wenn Sie die Postkarte zahlreich kaufen und versenden, weil damit unser schöner Heimatort bundes- und weltweit beworben wird.

Bei allen, die uns bei der Erstellung der Postkarte durch Gestaltungsvorschläge oder die Einreichung von Fotos unterstützt haben, möchten wir uns herzlich bedanken.


Buch 'Oppacher Erinnerungen' "Oppacher Erinnerungen"

Das im November 2010 erschienene Buch ist ein wahres Kleinod zur Ortsgeschichte und enthält 150 bislang unveröffentlichte historische schwarz-weiß-Fotos.

Das Buch ist erhältlich:
- im Rathaus (Kasse, 2. Obergeschoss),
- im Haus des Gastes (Tourismusbüro) und
- im Geschäft "Bunte Palette" (Poststelle, gegenüber dem Rathaus)
und kostet 14,90 €.

Möglich ist auch die Zusendung des Buches per Post (gegen Vorkasse). Bitte wenden Sie sich hierzu an Tel. 035872/383-0 oder 035872/32054, Fax 035872/38380 oder E-Mail: rathaus@oppach.de


Wolf in Oppach gesichtet

Unlängst konnten in Oppach neue und abermals spektakuläre Wolfs-Aufnahmen gemacht werden.

Hier können Sie diese sensationelle Dokumentation ansehen und anhören.

Bereits im Februar 2012 war es einem aufmerksamen Oppacher Bürger gelungen, auf der Wilhelmshöhe einen Wolf und ein Wildschwein zu beobachten.

Dabei entstanden diese bemerkenswerte Filmaufnahmen.

Die Gemeindeverwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass derartige Wildtiere streng geschützt sind und keinesfalls bejagt werden dürfen.