Seit dem 01.04.1995 führt die Gemeinde Oppach dieses Wappen. Das in Schildform ausgebildete Wappen wird von einem grünen Rand eingefasst, der auf das den Ort umgebende Landschaftsschutzgebiet "Mittellausitzer Bergland" hinweist. Das Grün der obenstehenden Blätter sowie der weiße Untergrund der oberen Schildhälfte nehmen die Farben des Freistaates Sachsen auf. Das Blau des gewellten Bandes und das Gelb des Untergrundes der unteren Schildhälfte spiegeln die Farben der Oberlausitz wider. Das gewellte Band soll das Beiersdorfer Wasser darstellen. Dieser Bachlauf, der ab dem Busbahnhof "Alter Graben" heißt, teilt den Ort - so wie das Band das Wappen. Die Entstehung des Ortsnamens geht wohl auch auf diesen Bach zurück: "Oberhalb des Baches" – "Oberbach" – "Obbach" - "Oppach.“ Um das Dorf Oppach herum gibt es vier Ortsteile: Picka, Lindenberg, Eichen und Fuchs. Drei davon sind im Wappen symbolisch durch Blätter dargestellt: der Ortsteil Lindenberg durch das Lindenblatt, der durch evangelische Exulanten aus Schirgiswalde gegründete Ortsteil Eichen (im "Eichengrund") durch das Eichenblatt und der durch böhmische Exulanten aus Fugau gegründete Ortsteil Fuchs (die "Fug'schen") durch ein Birkenblatt, welches wohl auf das Adelsgeschlecht Berka von der Duba verweisen soll. Die Gleichfarbigkeit der Blätter soll die Zusammengehörigkeit der Ortsteile im Ort Oppach ausdrücken. Die grafische Anordnung der Blätter verweist auch auf die geografische Lage der Ortsteile in Bezug auf das Dorfzentrum: Lindenberg im Nordwesten, Eichen im Nordosten und Fuchs im Süden.




Gemeindeverwaltung
Rathaus Oppach (Foto: Stefan Hornig) Gemeindeverwaltung Oppach
August-Bebel-Straße 32
02736 Oppach

Tel.: 035872/3830
Fax: 035872/38380
E-Mail: rathaus@oppach.de

Sprechzeiten Rathaus:
Dienstag: 09.00 Uhr - 12.00 Uhr und 13.00 Uhr - 18.00 Uhr
Donnerstag: 09.00 Uhr - 12.00 Uhr und 13.00 Uhr - 18.00 Uhr
Freitag: 08.00 Uhr - 12.00 Uhr

Die Bürgermeisterin hat keine festen Sprechstunden.
Gern können Sie aber im Sekretariat (Tel. 035872/383-0) einen Gesprächstermin mit ihr vereinbaren.

Sachgebiet Mitarbeiter/in Tel. Durchwahl
Vorwahl: 035872
Bürgermeisterin Sylvia Hölzel 3 83 13
Zentrales Sekretariat Margit Frenzel 3 83 11
Amt für Bauen und Ordnung:
Amtsleiterin/Personalverwaltung Bettina Natschke 3 83 16
Pass- und Einwohnermeldeamt/Fundbüro Claudia Held 3 83 44
Ordnungsamt/Gewerbeamt/Soziales Steffen Tammer 3 83 29
Bauverwaltung (Hoch- und Tiefbau) Peter Domaschke 3 83 14
Bauverwaltung (Gebäudemanagement/Wohnungswesen) Torsten Zeckel 3 83 26
Kultur/Vereine/Tourist-Information Annett Paul
3 83 55
Bauhof, Am Alten Graben 1 Uwe Zimmermann 3 27 32
Freibad, Lindenberger Str. 35 b
(während der Badesaison)
Uwe Kutschke 3 24 34
Amt für Finanzen und Bildung:
Amtsleiterin/Kämmerin Nicole Locke 3 83 12
Anlagenbuchhaltung Helga Entrich 3 83 28
Steuern/Liegenschaften Soriena Israel 3 83 21
Kasse Corinna Schmidt 3 83 15
Bildung (Kitas/Schulen) Regine Hengst 3 83 24
Redaktion Amtsblatt Margit Frenzel 3 83 11
Willi-Hennig-Grundschule, Sekretariat, August-Bebel-Str. 16
(in der Regel Di: 13-17 Uhr, Mi: 9-12 Uhr)
Regine Hengst 3 43 30
Kindertagesstätte "Pfiffikus", Str. der Jugend 11 a Karin Wackernagel 3 21 96
Gemeindebibliothek, Turnerweg 3
(Mo + Mi: 14.30-18 Uhr)
Margret Schmidt 4 13 67

Hinweis: Die Gemeinde Oppach ist erfüllende Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Oppach-Beiersdorf. Die Verwaltungsaufgaben für die Gemeinden Oppach und Beiersdorf werden vollständig im Rathaus Oppach erbracht. Mit Anfragen die Gemeinde Beiersdorf betreffend können Sie sich darüber hinaus aber auch an deren ehrenamtlichen Bürgermeister Herrn Hagen Kettmann wenden.